Mein Se­mes­ter in Spa­ni­en

previous arrow
next arrow
Slider

¡Bue­nos días a to­dos de Es­pa­ña! Ich bin Nad­ja und ver­brin­ge der­zeit mein 4. Se­mes­ter an der UPV in Al­coy, Spa­ni­en. Al­coy ist eine klei­ne Stadt in der Re­gi­on Ali­can­te mit un­ge­fähr 5.000 Stu­den­ten, die mir seit Be­ginn an so­fort un­glaub­lich gut ge­fal­len hat. An­fangs wa­ren wir ca. 120 in­ter­na­tio­na­le Stu­den­ten – in­zwi­schen sind es je­doch we­sent­lich we­ni­ger, da vie­le die Heim­rei­se frü­her an­ge­tre­ten ha­ben.

Der Workload an der Uni hier ist an­ders ver­teilt als an der DHBW, da man eine lau­fen­de Be­wer­tung in Form von Grup­pen­pro­jek­ten, Prä­sen­ta­tio­nen, Ab­ga­ben und Klau­su­ren durch­läuft. Auch wer­den vier mei­ner fünf Vor­le­sun­gen auf Spa­nisch ge­hal­ten, was trotz gu­ter Sprach­kennt­nis­se be­son­ders an­fangs eine Um­stel­lung be­deu­tet hat. Da ich je­doch so­wohl mit mei­nem Mit­be­woh­ner als auch an der Uni und mit vie­len Freun­den fast aus­schließ­lich Spa­nisch spre­che, ge­wöhnt man sich sehr schnell dar­an und merkt bald ent­spre­chen­de Ver­bes­se­run­gen der Sprach­kennt­nis­se.

Ne­ben der vie­len Ar­beit für die Uni kommt je­doch das Er­kun­den des Lan­des und der Kul­tur nicht zu kurz. So­wohl mit den an­de­ren in­ter­na­tio­na­len Stu­die­ren­den als auch mit mei­nen Stu­di­en­kol­le­gen von der DHBW sind wir viel an frei­en Wo­chen­en­den oder den Fei­er­ta­gen un­ter­wegs (ge­we­sen). Be­son­ders gut ge­fal­len ha­ben uns da­bei bis­her Ali­can­te und Gra­na­da, doch auch Al­coy hat sehr vie­le schö­ne Ecken zu bie­ten, da es ein Ort in den Ber­gen mit be­ein­dru­cken­dem Pan­ora­ma ist.

Mir hat es von An­fang an hier un­glaub­lich gut ge­fal­len und ich bin TecAlliance sehr dank­bar, dass ich mein 4. Se­mes­ter hier zu ver­brin­gen darf. Ich hät­te zwar die Mög­lich­keit ge­habt Spa­ni­en frü­her zu ver­las­sen, doch ent­schied mich da­für hier zu blei­ben, was TecAlliance auch wei­ter­hin un­ter­stützt. Ich bin nun ge­spannt, was mich hier noch die nächs­ten Mo­na­te er­war­tet und freue mich dar­auf hof­fent­lich bald wie­der das Haus ver­las­sen zu dür­fen. ¡Has­ta la pró­xi­ma!

Menü schließen