Ein­satz im SAP-Team

Ein­satz im SAP-Team

Nach­dem ich die ers­ten Kon­tak­te mit der Sa­les/­Con­sul­ting-Welt in­ner­halb der TecAlliance knüp­fen durf­te, bin ich nun im SAP-Team gelandet.

Hier ler­ne ich die SAP-Welt in­ner­halb der TecAlliance ken­nen, wel­che aus ver­schie­de­nen Auf­ga­ben be­steht, sei­en es Con­sul­ting-The­men oder auch das Ent­wi­ckeln von klei­nen An­wen­dun­gen in ABAP, der SAP-Programmiersprache.

Da ich schon vor ge­rau­mer Zeit In­ter­es­se an SAP hat­te, ist die Ro­ta­ti­on eine gute Chan­ce, mich in das SAP-The­ma in­ten­si­ver und de­tail­lier­tet ein­ar­bei­ten zu dür­fen. Ich wur­de vom ers­ten Tag an mit of­fe­nen Hän­den emp­fan­gen und es wur­de di­rekt dar­an ge­ar­bei­tet, mich am best­mög­lichs­ten in das Team zu in­te­grie­ren. Das SAP-Team hat zum Bei­spiel ge­plant,  dass ich an ei­nem klei­nen Kun­den­pro­jekt mit­wir­ken durf­te. Im Rah­men des Pro­jek­tes habe ich die Auf­ga­be, auf die Fra­gen der Kun­den ein­zu­ge­hen, so­fern wel­che da sein soll­ten,  und mög­li­che Lö­sungs­we­ge darzustellen.

Ne­ben die­ser Auf­ga­be steht na­tür­lich das Pro­gram­mie­ren im­mer noch an der ers­ten Stel­le. Hier darf ich mich mit ABAP aus­ein­an­der­set­zen. Ob­wohl ich seit Be­ginn mei­ner Aus­bil­dung viel mit C# ge­ar­bei­tet  und mei­ne Pro­gram­mier­kennt­nis­se wei­ter­ent­wi­ckelt habe, scheint das ABAP ein har­ter Bro­cken für mich zu sein. Die Syn­tax so­wie Funk­tio­na­li­tä­ten von ABAP un­ter­schei­den sich von C# sehr stark. Doch mit der Hil­fe von dem SAP-Team, mit meh­re­ren Ses­si­ons in der Wo­che rund um das ABAP-The­ma, wird das Er­ler­nen des Grund­ver­ständ­nis­ses für die­se Pro­gram­mier­spra­che um ei­ni­ges vereinfacht.

Menü schließen