Woh­nungs­su­che in Deutschland

Was will bzw. brau­che ich?

Be­vor man sich auf die Su­che nach ei­ner Woh­nung macht, soll­ten zu­nächst ei­ni­ge Fra­gen ge­klärt wer­den, um ein kla­res Bild vom Soll-Zu­stand zu bekommen.

    • Wie vie­le Zim­mer soll die Woh­nung haben?
    • Wie viel darf die Warm­mie­te ma­xi­mal betragen?
    • Brau­che ich ei­nen Gar­ten oder Balkon?
    • Wäre ich be­reit, in ei­nen obe­ren Stock zu zie­hen, auch ohne Aufzug?
  • Brau­che ich ei­nen Kel­ler­raum und/oder eine ei­ge­ne Garage?

Wenn das ge­wünsch­te Woh­nungs­pro­fil er­stellt wur­de, kann es fast mit der Woh­nungs­su­che los­ge­hen. Vor­her soll­ten je­doch noch ei­ni­ge Din­ge durch­dacht werden:

    • Soll die Woh­nung di­rekt im Stadt­zen­trum, oder lie­ber et­was au­ßer­halb liegen?
    • Wie vie­le Ki­lo­me­ter darf die Woh­nung von der Ar­beit ent­fernt sein?
      •   Manch In­ter­net Por­ta­le bie­ten hier auch die Mög­lich­keit nach Fahrt­zeit zu filtern.
  • Brau­che ich ei­nen Su­per­markt oder eine Bus­hal­te­stel­le di­rekt vor der Haustür?

Im letz­ten Schritt soll­te man sich über die ver­schie­de­nen Ver­mie­tungs­ar­ten und über sei­ne Prio­ri­tä­ten da­hin­ge­hend klarwerden:

·         Miet­woh­nung

·         WG-Zim­mer (Haupt­mie­ter oder Untermieter)

·         Woh­nen auf Zeit (meist möbliert)

    • Fe­ri­en­woh­nung
    • Apart­ment
  • Ein­zel­nes Zimmer

Wo kann ich suchen?

1. Ta­ges­zei­tun­gen & Anzeigenblätter

Lo­ka­le Ta­ges­zei­tun­gen & An­zei­gen­blät­ter bie­ten be­züg­lich der Woh­nungs­su­che ei­nen wö­chent­li­chen An­zei­gen­markt an. Man hat die Mög­lich­keit, selbst eine An­zei­ge zu schal­ten, die ein bis zwei­mal ver­öf­fent­licht wer­den soll. Je nach Zei­tungs­for­mat kos­tet das aber Geld. Wenn man die Woh­nungs­su­che güns­ti­ger ge­stal­ten möch­te, ver­folgt man ein­fach re­gel­mä­ßig den An­zei­gen­markt und mar­kiert po­ten­zi­el­le Wohnungen.

2. Schwar­ze Bretter

Eine Al­ter­na­ti­ve bei der Woh­nungs­su­che bie­ten die schwar­zen Bret­ter in Su­per­märk­ten (z.B. Kauf­land oder Real). Zwar fin­det man dort am häu­figs­ten WG-An­ge­bo­te, aber es sind meist ein paar Woh­nungs­an­ge­bo­te auf­ge­führt, die nicht au­ßer Acht ge­las­sen wer­den dürfen.

3. Vit­amin B

Es ist im­mer prak­tisch, wenn Freun­de oder Be­kann­te be­reits in der Ziel­stadt le­ben und bei der Woh­nungs­su­che hel­fen. Sie kön­nen sich zum ei­nen im Be­kann­ten­kreis um­hö­ren, ob je­mand ge­ra­de plant aus­zu­zie­hen. Zum an­de­ren ken­nen sie even­tu­el­le In­si­der­tricks oder be­stimm­te An­lauf­stel­len, die nur bei den we­nigs­ten be­kannt sind.

4. Im­mo­bi­li­en­bör­sen im Internet

Das In­ter­net er­weist sich auch bei der Woh­nungs­su­che mal wie­der als sehr nütz­lich. Vie­le Ver­mie­ter stel­len ihre Woh­nungs­an­ge­bo­te aus­schließ­lich on­line, da die­se Me­tho­de am güns­tigs­ten und be­quems­ten ist. Dar­über hin­aus kön­nen di­rekt Fo­tos der Woh­nung ver­öf­fent­licht wer­den. So be­kommt man gleich ei­nen ers­ten Ein­druck von der Woh­nung und kann sich den Be­sich­ti­gungs­ter­min im ne­ga­ti­ven Fall spa­ren. Wir­ken die Bil­der po­si­tiv und ent­spre­chen den Vor­stel­lun­gen, ist un­ter je­der An­zei­ge ent­we­der schon ein Ter­min für eine Be­sich­ti­gung oder eine Te­le­fon­num­mer an­ge­ge­ben, un­ter der man ei­nen Ter­min aus­ma­chen kann. Vie­le In­ter­net­sei­ten ar­bei­ten auch mit Soft­ware, wie Goog­le-Maps, mit der man er­ken­nen kann, wo ge­nau sich die Woh­nung in der Stadt befindet.

Bei den Woh­nungs­bör­sen im In­ter­net wird meist zu­erst die Stadt aus­ge­wählt, in der man eine Woh­nung sucht. Im zwei­ten Schritt wird dann an­ge­ge­ben nach was für ei­ner Woh­nung man sucht. Ge­sucht wer­den kann nach Ein-Zim­mer-Woh­nun­gen, Mehr-Zim­mer-Woh­nung und ei­nem Zim­mer in ei­ner Wohn­ge­mein­schaft (WG), was ge­ra­de bei Ar­beits­an­fän­gern in preis­li­cher Hin­sicht sehr be­liebt ist. Im nächs­ten Schritt las­sen sich die Such­ergeb­nis­se dann noch nach vie­len wei­te­ren Kri­te­ri­en wie bei­spiels­wei­se Stadt­teil, Miet­kos­ten und Grö­ße der Woh­nung filtern.

Wenn man nach ei­nem Zim­mer in ei­ner WG sucht, wird ei­nem auch gleich an­ge­zeigt wie vie­le Per­so­nen in der WG woh­nen und ob es sich da­bei um Frau­en oder Män­ner handelt.

Be­kann­te In­ter­net Portale:

·         Im­mo­bi­li­en­s­cout

·         Im­mo­welt

·         Im­mo­net

·         Airbnb

·         WG-Ge­sucht

Matthias F.

Ich bin Matthias, 22 Jahre alt. Meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei der TecAlliance GmbH habe ich im September 2015 begonnen. Seit dem konnte ich viel erleben und meine Wissen in sämtlichen Teilen der IT und dem Kaufmännischen Wesen verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen