WM-Werk­statt­mes­se Ber­lin

Hal­lo, mein Name ist Mo­ritz und ich stu­die­re Wirtschaftsingenieurwesen im 4. Se­mes­ter. Mo­men­tan schrei­be ich mei­ne zwei­te Pro­jekt­ar­beit T2000 im Be­reich Sa­les und be­schäf­ti­ge mich mit Al­lein­stel­lungs­merk­ma­len der RMI-So­lu­ti­on ge­gen­über der Kon­kur­renz­pro­duk­te.

Aus die­sem Grund durf­te ich letz­ten Frei­tag an der Werk­statt­mes­se in Ber­lin teil­neh­men. Bei der Mes­se han­delt es sich um eine der größ­ten Fach­mes­sen für Kfz-Tei­le‑, Zu­be­hör, Rei­fen und Werk­statt­aus­rüs­tung in ganz Eu­ro­pa. Die Mes­se er­streck­te sich über vier gro­ße Hal­len in wel­chen, von OE-Tei­le­her­stel­lern über Groß­han­dels­un­ter­neh­men bis hin zu Mar­der-Ab­wehr-In­for­ma­ti­ons­stän­den vie­les ge­bo­ten wur­de. Auch die TecAlliance war hier mit der RMI (Re­pair and Main­ten­an­ce) So­lu­ti­on ver­tre­ten. Tech­nisch in­ter­es­san­te Fahr­zeug­tei­le wie z. B. Tur­bo­la­der oder Ge­trie­be wur­den an ver­schie­dens­ten Stän­den aus­ge­stellt, so­mit hat­te die Mes­se auch ei­ni­ges für Tech­nik­be­geis­ter­te zu bie­ten.

Ab­schlie­ßend kann ich sa­gen, dass mir der Mes­se­be­such sehr ge­hol­fen hat, die neus­ten Trends im IAM (In­de­pen­dent Au­to­mo­ti­ve Af­ter­mar­ket) zu ent­de­cken, Markt­be­glei­ter ken­nen zu ler­nen und vor al­lem den Markt bes­ser zu ver­ste­hen.

Au­to­ma­tik­ge­trie­be: BMW E90

Menü schließen