Un­se­re Zeit im Lern­bü­ro

  • Post author:
  • Post category:News

Nun ist es bald so­weit – wir Azu­bis, Fach­in­for­ma­ti­ker für An­wen­dungs­ent­wick­lung im 1. Lehr­jahr, ver­las­sen nach acht Mo­na­ten das Lern­bü­ro. Jetzt geht es für uns in die gro­ße wei­te Welt: An die an­de­ren Stand­or­te der TecAlliance.

Die Zeit im Lern­bü­ro war wie eine Ach­ter­bahn­fahrt. Es gab Hö­hen und Tie­fen, die wir zu­sam­men durch­lebt ha­ben – schö­ne wie schwie­ri­ge Mo­men­te. Am An­fang wa­ren wir die schüch­ter­nen, zu­rück­hal­ten­den „Neu­en“. Wir ha­ben kaum die Si­cher­heit des Lern­bü­ros ver­las­sen, um je­man­den aus der Fir­ma um Hil­fe zu bit­ten. Viel zu viel ge­fragt, viel zu we­nig ein­fach ge­macht. Si­mon konn­te uns die­se Ma­cken al­ler­dings schnell wie­der ab­ge­wöh­nen, so­dass wir selbst­stän­di­ger wur­den und auf die Leu­te im Un­ter­neh­men zu­ge­hen kön­nen.

Wenn ich an den An­fang zu­rück­den­ke, habe ich das Bild von uns im Kopf, wie wir noch ziem­lich un­be­hol­fen mit­ein­an­der um­ge­gan­gen sind. Wir alle (in­klu­si­ve Si­mon) wa­ren frisch in der Fir­ma, wuss­ten noch so gut wie gar nichts von­ein­an­der und dann soll­ten wir auch noch als ONE TEAM ar­bei­ten? Un­se­re An­fän­ge wa­ren holp­rig, un­se­re Kom­mu­ni­ka­ti­on nicht die bes­te und von un­se­rer Team­ar­beit fan­ge ich gar nicht erst an. Es hat sei­ne Zeit ge­dau­ert, bis wir warm ge­wor­den sind. Mitt­ler­wei­le ar­bei­ten wir als Team sehr gut zu­sam­men. Die Ab­läu­fe wäh­rend ei­nes Pro­jekts sind uns ver­ständ­li­cher ge­wor­den und wir un­ter­ein­an­der sind gut zu­sam­men­ge­wach­sen.

An der Stel­le ein gro­ßes Dan­ke­schön an Si­mon, der uns – egal wel­che Pha­se wir ge­ra­de durch­lebt ha­ben – im­mer aus­ge­hal­ten und un­ter­stützt hat.

Das „Agi­le Ar­bei­ten“ hat uns von Be­ginn an be­glei­tet. In Etap­pen ha­ben wir die An­fän­ge der Pro­gram­mie­rung er­lernt. Erst be­ka­men wir noch fast al­les vor­ge­ge­ben, was je­doch im Lau­fe der Zeit im­mer we­ni­ger wur­de, so­dass wir ir­gend­wann al­les selbst ge­macht ha­ben. Da­bei konn­ten wir die ver­schie­de­nen Rol­len ei­nes Scrum-Teams bes­ser nach­voll­zie­hen und ihre Wich­tig­keit ver­ste­hen.

Nun ver­las­sen wir alle mit ge­misch­ten Ge­füh­len das Lern­bü­ro. Scha­de, dass wir jetzt das Lern­bü­ro ver­las­sen müs­sen, aber wir freu­en uns be­reits auf die neu­en Ab­tei­lun­gen, in de­nen wir si­cher viel Neu­es ler­nen.

Menü schließen