Un­se­re ers­ten Wo­chen in der Be­rufs­schu­le

Die ers­ten zwei Be­rufs­schul­blö­cke in der Kla­ra-Op­pen­hei­mer-Schu­le in Würz­burg sind vor­bei.

Der ers­te Block be­gann (ähn­lich je­dem nor­ma­len Schul­jah­res­an­fang) mit ei­ner Ein­ge­wöh­nung an Leh­rer und Fä­cher. So wur­de er­klärt, wel­cher Leh­rer wel­ches Fach un­ter­rich­tet und wel­cher Lern­in­halt sich zwi­schen den ver­schie­de­nen Ab­kür­zun­gen ver­steck­te. Bei­spiels­wei­se ver­ber­gen sich hin­ter dem Kür­zel VSY die „Ver­netz­ten Sys­te­me“.

Nach kur­zer Ein­ge­wöh­nung ging es dann aber auch schon mit vol­lem Ernst los, denn die ers­ten Tests wur­den be­reits in der zwei­ten Wo­che des ers­ten Blocks ge­schrie­ben. In BWP (Be­triebs­wirt­schaft­li­che Pro­zes­se) wur­de un­ser Wis­sen über Un­ter­neh­mens­grün­dung und volks­wirt­schaft­li­che Grund­kennt­nis­se ge­tes­tet.

Mit ei­ner ge­wis­sen Vor­freu­de auf den „nor­ma­len“ All­tag im Be­trieb lie­ßen wir den ers­ten Block hin­ter uns, ob­wohl wir wuss­ten, dass der fol­gen­de Block wohl nicht so ein­fach sein wür­de.

Be­reits am ers­ten Tag des zwei­ten Blocks stan­den die nächs­ten Leis­tungs­nach­wei­se fest. Was sich im ers­ten Block auf zwei Tests be­schränkt hat­te, wuchs im zwei­ten auf fünf Tests und eine Ar­beit. Da­durch wur­de ge­ra­de die zwei­te Wo­che et­was an­stren­gend, den­noch war es durch­aus mach­bar.

Al­ler­dings merk­te man auch hier deut­lich, dass die Be­rufs­schu­le ge­ra­de durch den frü­hen Start in den Tag und die da­mit ver­bun­de­ne Au­to­fahrt ziem­lich an­stren­gend ist. Ab 7:30 Uhr ist die Park­platz­fin­dung rei­ne Glücks­sa­che. Je­doch wur­den wir für den frü­hen Start mit ver­gleichs­wei­se kur­zen Ta­gen vom Mitt­woch bis Frei­tag be­lohnt.

Also bis­her lässt sich sa­gen: Be­rufs­schu­le ist an sich ein an­ge­neh­mer Aus­gleich zur Rou­ti­ne im Be­trieb, aber nach zwei Wo­chen freu­en wir uns auch wie­der auf die Ar­beit in der TecAlliance.

Menü schließen