Mat­thi­as in Marketing

Am 17. Und 18. Juli durf­te ich un­se­re Mar­ke­ting Ab­tei­lung an­schau­en. Nach ei­ner freund­li­chen Be­grü­ßung ha­ben die Mit­ar­bei­ter aus Mar­ke­ting mich ge­fragt, was ich ger­ne se­hen wür­de. Als ge­klärt war, was mir wich­tig ist, ging es auch schon los. Ich be­kam ei­nen kur­zen Über­blick über die Auf­ga­ben, die bei Mar­ke­ting an­fal­len. Na­tür­lich blieb es nicht bei der Theo­rie, son­dern es folg­ten noch ei­ni­ge span­nen­de Auf­ga­ben, die ich zu­sam­men mit den Mit­ar­bei­tern er­le­dig­te. So pass­ten wir die Kar­rie­re Sei­te un­se­rer Fir­ma an. Dies war sehr in­ter­es­sant da wir für un­se­ren Blog das glei­chen „Con­tent Ma­nage­ment Sys­tem“ be­nutz­ten und ich schon im­mer mal hin­ter die TecAlliance Web­site schau­en woll­te. Eine wei­te­re Auf­ga­be von Mar­ke­ting ist die Er­stel­lung und der Ver­sand von den ver­schie­de­nen TecAlliance News­let­tern. Auch hier durf­te ich das Team un­ter­stüt­zen in­dem ich zum ei­nen eine Sta­tis­tik über die Sen­de- und Öff­nungs­ra­te er­stellt habe und zum an­de­ren die ita­lie­ni­sche und spa­ni­sche Über­set­zung in den neu­en DMM (Data Ma­nage­ment Mo­du­le) News­let­ters ein­ge­fügt habe. Eine wei­te­re Auf­ga­be ist die op­ti­sche Ge­stal­tung un­se­rer Fir­men­bro­schü­re. Da wir ein in­ter­na­tio­na­les Un­ter­neh­men sind, gibt es die Bro­schü­re in ei­ni­gen Spra­chen. Von Zeit zu Zeit kom­men auch neue Spra­chen hin­zu. So wird es nun auch die Bro­schü­re in Rus­si­scher Spra­che ge­ben. Da die For­ma­tie­rung nach der Über­set­zung nicht mehr op­ti­mal war, wur­de die­se nun von uns an­ge­passt da­mit der Druck er­fol­gen kann. Um auch in der di­gi­ta­len Welt prä­sent zu sein, wer­den re­gel­mä­ßig in sämt­li­chen Social Media Platt­for­men Posts rund um und in der TecAlliance ge­pos­tet. Hier wur­de auf un­se­rer Face­book, Lin­kedIn, Twit­ter und Goog­le+ Sei­te eine In­fo­gra­fik un­ter dem Hash­tag #in­si­de­Te­cAl­li­an­ce ge­pos­tet. Auch wenn es ei­nem nicht im­mer auf­fällt ist Mar­ke­ting über­all ver­tre­ten. So ar­bei­tet auch das Vo­ca­tio­nal Training Team re­gel­mä­ßig mit Mar­ke­ting zu­sam­men. Um die­se Ar­beit noch bes­ser zu ma­chen, soll­te ich mir Ge­dan­ken ma­chen wie wir be­son­ders den Pro­zess der Ma­te­ri­al Be­stel­lung ver­bes­sern kön­nen. Da wir viel auf Mes­sen und in Schu­len un­ter­wegs sind, brau­chen wir schließ­lich im­mer ge­nug Ma­te­ri­al, wel­ches wir ver­tei­len kön­nen. Da­mit es hier nicht zu Eng­päs­sen kommt ist es also wich­tig recht­zei­tig neue Ma­te­ria­len zu or­dern. Für die­sen Pro­zess habe ich ei­nen Pro­zess­ab­lauf und eine Ta­bel­le, die an­hand des Ver­an­stal­tungs­ter­mins er­rech­net, wann spä­tes­tens bei Mar­ke­ting be­stellt wer­den muss, er­stellt. Als letz­te Auf­ga­be durf­te ich ein paar Ideen für mög­li­che Prei­se für ein Ge­winn­spiel raussuchen. 

Ich hat­te zwei sehr in­ter­es­sant Tage bei Mar­ke­ting und möch­te mich bei dem gan­zen Team noch mal herz­lich da­für be­dan­ken. In die­sem Sin­ne „ONE TEAMONE TECALLIANCE“.

Matthias F.

Ich bin Matthias, 22 Jahre alt. Meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei der TecAlliance GmbH habe ich im September 2015 begonnen. Seit dem konnte ich viel erleben und meine Wissen in sämtlichen Teilen der IT und dem Kaufmännischen Wesen verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen