Fa­bi­an

Mit dem Ab­schluss der münd­li­chen Prü­fung im Juli 2018 en­de­te mein Ar­beits­ver­hält­nis als Azu­bi bei TecAlliance. Ich habe alle un­se­re Aus­bil­dungs­stand­or­te ken­nen­ler­nen dür­fen, vie­le Kol­le­gen, die ich sonst nur vom Te­le­fon kann­te und die da­zu­ge­hö­ri­gen Groß­städ­te Köln und Mün­chen.

Schon vor Aus­bil­dungs­en­de wur­de die Über­nah­me in das von mir be­vor­zug­te Team or­ga­ni­siert. Nun ging es dar­um mich in mei­nem neu­en Team, wel­ches sich in Wei­kers­heim be­fin­det, ein­zu­glie­dern und mich ein­zu­le­ben. Da ich sehr lan­ge als Azu­bi dort sta­tio­niert war hat­te ich dies­be­züg­lich kei­ne Pro­ble­me, da mich schon alle re­la­tiv gut kann­ten und um­ge­kehrt, nur jetzt eben als di­rek­ten Kol­le­gen und nicht mehr als Azu­bi.

Mein Auf­ga­ben­be­reich hat sich nicht sehr stark Ver­än­dert seit der Aus­bil­dung. Nach wie vor muss das All­tags­ge­schäft er­füllt wer­den. In mei­nem Fall z.B. das Lö­sen von An­wen­der­pro­ble­men, die Ver­wal­tung von Nut­zer­rech­ten oder auch das Ver­ka­beln der Netz­werk­in­fra­struk­tur. Was nun je­doch da­zu­ge­kom­men ist, sind die grö­ßer an­ge­leg­ten ei­ge­nen Pro­jek­te, wie z.B. die Im­ple­men­tie­rung neu­er Sys­te­me in die Fir­ma, wel­che die Ef­fek­ti­vi­tät in­tern stei­gern sol­len.

Was ich mir für 2019 vor­ge­nom­men habe sind Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten. Auch die­se wer­den hier un­ter­stützt und mög­lich ge­macht. Durch­ge­führt wer­den die­se über pro­fes­sio­nel­le Dienst­leis­ter wie z.B. Ex­per­Teach.

Menü schließen